04.01.2019: Stunde der Wintervögel startet

Mitmachen und gewinnen! 4. bis 6. Januar 2019

Buntspecht am Futterhaus

Am Freitag, den 4. Januar 2019 startet wieder die bundesweite Vogelzählung des NABU – die „Stunde der Wintervögel“. Jeder kann mitmachen und die Vögel zählen, die während einer Stunde am Futterhaus vor dem Fenster, im Garten oder im Park zu sehen sind.

Zum neunten Mal ruft NABU zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, ließen sich in den vergangenen Jahren auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen. Über 136 000 Vogelfreundinnen und Vogelfreunde haben sich 2018 bundesweit an der Aktion beteiligt und Zählungen aus über 92 000 Gärten übermittelt – dies war ein  neuer Rekord.

Die bundesweite Vogel-Zählaktion findet jedes Jahr am ersten Januarwochenende statt. Alle Naturfreunde sind dazu aufgerufen, Vögel zu beobachten und uns zu melden. Sobald die Ergebnisse eingegangen sind, erstellen wir eine Auswertung nach Vogelarten, deren Häufigkeit und der Bestandsentwicklung.

Ziel der Aktion ist es, ein deutschlandweites und möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um eine vollständige Erfassung aller Vögel, sondern darum, Veränderungen der Vogelbestände festzustellen. Damit die Ergebnisse aussagekräftig sind, werden die gesammelten Daten über mehrere Jahre verglichen. So können neue Erkenntnisse zur Entwicklung einzelner Vogelarten gewonnen werden.

 

Kleine Vogelfreunde aufgepasst

Gleich im Anschluss an die „Stunde der Wintervögel“ folgt die „Schulstunde der Wintervögel“ vom 7. bis 11. Januar. Mit den Mitmachaktionen der NAJU lernen die Kinder die heimischen Wintervögel und ihre Besonderheiten kennen - und dann wird gezählt! Mehr unter www.NAJU.de/sdw