Fachtagung am Tag des Waldes

Am 21. und 22. März 2018 findet an der Europäischen Akademie eine Fachtagung zum Thema Nachhaltigkeit in der Waldwirtschaft in Kooperation mit dem NABU Saarland statt.

Buchenschleimrüblinge auf Moos

Otzenhausen – Am 21. März ist der Internationale Tag des Waldes. Ein Tag, der uns an die globale Bedeutung unserer „Grünen Lunge“ erinnert, denn Deutschland ist mit rund 11,4 Millionen Hektar eines der waldreichsten Länder in der Europäischen Union. In der Bundesrepublik liegt auch der weltweite Verbreitungsschwerpunkt des Lebensraumes Rotbuchenwald, für den Deutschland die internationale Verantwortung trägt. Das Saarland ist mit rund 40 % Waldfläche nach Hessen und Rheinland-Pfalz das waldreichste Bundesland. Seit 2013 setzt sich der NABU Saarland gemeinsam mit saarländischen Waldeigentümern im Projekt „Wertvoller Wald“ im Rahmen des Bundesprogrammes biologische Vielfalt für nachhaltige Bewirtschaftungsstrategien in der Forstwirtschaft ein.

Als Mitveranstalter engagiert sich der Naturschutzverband in diesem Jahr deshalb auch bei der Tagung „300 Jahre Nachhaltigkeit in der Waldwirtschaft – Wo stehen wir und wo wollen wir hin?“, die am 21. und 22. März in der Europäischen Akademie Otzenhausen stattfindet. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und forstlicher Praxis diskutieren in Vorträgen sowohl Leistungen als auch Schwierigkeiten der aktuellen Praxis der Forstwirtschaft im Hinblick auf die Herausforderungen einer nachhaltigen Zukunft. Während die Forstwirtschaft in Deutschland 2013 die Kampagne „Sie finden Nachhaltigkeit modern? Wir auch. Seit 300 Jahren“ initiierte und in zahlreichen Veranstaltungen auf ihre Leistungen hinsichtlich einer nachhaltigen Entwicklung hinwies, ist die Forstwirtschaft andererseits nicht selten Kritik ausgesetzt. Forderungen zum Schutz der Artenvielfalt und der Vielfalt der Lebensräume stehen neben verschiedenen Nutzerinteressen, insbesondere ökonomischer und kultureller Art, und sollen mit diesen vereinbart werden. Oftmals verläuft dies nicht konfliktfrei. Die Tagesveranstaltung möchte verschiedene Akteure der Wälder zusammenbringen und über die aktuelle Situation der Waldwirtschaft und über Visionen für die Zukunft diskutieren. Abgerundet wird die Tagung durch eine Exkursion am 22. März 2018 in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit Nationalparkförster Konrad Funk.

 

Termin: Mittwoch, 21.03.2018, 9-16 Uhr: Fachtagung (Teilnahmegebühr 15 € inkl. Mittagsimbiss); Donnerstag, 22.03.2018, 9-12 Uhr: Exkursion

Ort: Europäische Akademie Otzenhausen, Europahausstraße 35, 66620 Nonnweiler

Anmeldung: lueckeao-otzenhausen.de

Informationen und Infoflyer: www.eao-otzenhausen.de

 

Für Rückfragen:

Helmut Harth, Waldreferent, Tel. +49 (0)6806.85 03 38