Nachrichten des NABU Saarland

Baumpatenschaften im Stiftwald

NABU Saarland und das Evangelische Stift Sankt Arnual zeichnen gemeinsam die ersten Patenbäume im Stiftswald aus.

Der NABU Saarland hat am 5. Januar 2017 gemeinsam mit Vertretern des Evangelischen Stifts Sankt Arnual sowie der Sparkasse Saarbrücken offiziell die neue Kooperation im Rahmen des NABU-Baumerhalterprojekts gestartet. Im Beisein des Vorsitzenden des Stiftsverwaltungsrates Pfarrer Rolf Kiderle, den Vertretern der Sparkasse Saarbrücken Helge Heyd und Sven Hüther, des betreuenden Försters Carsten Federspiel sowie des NABU-Projektleiters Helmut Harth wurden die neuen Patenbäume ausgezeichnet und mit Plaketten markiert.

Mit dem unmittelbar an die Sonnenberg Kliniken angrenzenden Stiftswald Sankt Arnual konnte der NABU Saarland erstmals einen kirchlichen Privatwaldbesitzer für das NABU-Baumerhalterprojekt gewinnen. Gerade das kirchliche Stiftungsanliegen in der Bewahrung der Schöpfung kommt dem Projektgedanken „Baumerhalter“ sehr nahe. Zur Information der Erholungssuchenden, die diesen Waldbereich zahlreich besuchen, wurde eine Infotafel gegenüber der Schutzhütte aufgestellt. Auch eine sehr prominente Baumpatin, TV-Moderatorin Dunja Hayali, hat in diesem Ensemble eine dicke Eiche gefunden. Die Sparkasse Saarbrücken hat als besonders engagierte Baumpatin erneut Patenschaften für 20 wertvolle Habitatbäume übernommen und setzt damit die gute Zusammenarbeit mit dem größten saarländischen Umwelt- und Naturschutzverband auch im Jahr 2017 fort.

Eine Baumpatenschaft ermöglicht es dem NABU den Waldeigentümer für den Nutzungsverzicht des Baumes in Höhe des Brennholzwertes zu entschädigen. „Uns ist es wichtig, alternative und realisierbare Finanzierungsmöglichkeiten zu erschließen, um es Firmen und Privatpersonen zu ermöglichen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu leisten“, erklärt Projektleiter Helmut Harth. Der NABU Saarland verpflichtet sich im Rahmen der Baumpatenschaft 40 Jahre lang die Erhaltung der Bäume zu kontrollieren und zu dokumentieren, wozu auch die Pflege einer Datenbank mit den GPS-Daten der Habitatbäume zählt. Jeder Baum erhält außerdem eine entsprechend nummerierte Plakette mit dem Namen des Spenders.

Eine Informationsbroschüre, einen Flyer sowie ein neues Erklärvideo zum Thema finden Sie auf www.wertvoller-wald.de

 

Für Rückfragen:
Helmut Harth,  Leiter BBV-Projekt „Wertvoller Wald“, Tel. +49 (0)6806.85 03 38, E-Mail: helmut.harth@NABU-saar.de