Amphibien- und Reptilienschutz

Der Amphibienschutz besitzt in der Naturschutzarbeit des NABU im Saarland eine wichtige Stellung und Funktion. Nicht nur, dass es eine landesweite NABU Amphibien- und Reptilien-AG gibt, auch zahlreiche Ortsgruppen beschäftigen sich vor Ort mit dem Schutz dieser Tiergruppe. Sei es durch Anlage und Pflege von Kleingewässern, sei es durch Betreuung von Schutzzäunen bei der Laichplatzwanderung.

Wir verweisen daher an dieser Stelle auf verschiedene Projektseiten mit Amphibienbezug,

vor allem zum Ökosee bei Dillingen,

den weiteren NABU-Gewässerlandschaften

und nicht zuletzt auf das NABU-Stiftungsprojekt in der Moselaue.

Bundesweiter Online-Verbreitungsatlas

Seit Ende Mai 2015  sind weitere Artengruppen mit einem bundesweiten Verbreitungsatlas online:

Auf einer Projektseite der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V. (DGHT) kann man sich Verbreitungskarten der Amphibien und Reptilien im Meßtischblatt oder gar im MTB-Quadrantensystem aufbauen, abspeichern und sogar als shp-Files zur eigenen Anwendung in einem gis-System herunterladen.

Aus dem Saarland wurden die Daten der Amphibien AG und des ZfB zur Verfügung gestellt.
Zusätzlich werden zahlreiche weitere Informationen zu den Arten angeboten.

Sehr zu empfehlen, wie auch die Seite der Arbeitsgemeinschaft „Feldherpetologie und Artenschutz“ der DGHT.